kann ich nun meine Kreise ziehen.

Ich muss nicht täglich fürchten, dass das Herzensfräulein in meiner Abwesenheit Schlafen gelegt werden muss. Dass die Verlängerung ein Aufschub und keine Aufhebung des Drohenden ist, sage ich täglich meinem Spiegelbild.

Also kann ich beruhigt in den kommenden zwei Wochen reisend arbeiten und werde Frankfurt-Stuttgart-Jena-Hamburg-Frankfurt-Hamburg gut gelaunt hinter mich bringen.

Ich werde danach in aller Ruhe auf der Insel den Sommer verbringen, sinnloses Zeug in die WordPressbox pfriemeln und mich in den blauen Himmel verlieben, die Zehen im Meer baden und täglich versuchen, die Nerven zu behalten.

IMG_1422

Advertisements