Schlagwörter

, , , , , ,

In der Blognachbarschaft von Frau Tonari und Tikerscherk findet zuweilen die Rostparade statt, der ich mich aufgrund meiner Begeisterung für Rost gerne gelegentlich anschliesse.

rost2a

Gestern noch diese herrliche rostige Absperrung mit fröhlicher Strandkamille besucht. Ich war mit dem Möchtegernwindhundfräulein auf kleiner Abschiedsrunde, da ich nun wieder in die großen Städte aufbreche.

Trotz hin und her zwischen Insel und den Auflösungsarbeiten im Teuto, habe ich es geschafft, fünf Wochen lang in abgeschnittener Jeans und FlipFlops herumzudödeln. Nun darf ich meine gepflegte Bauarbeiterbräune wieder in Kostüm und Pumps reinzwängen. Business ruft und ich arbeite gern. Der Spätsommer ist immer schmerzlich…. besonders für meine Füße.

Bauch rein-Brust raus…. und fröhlich lächelnd den Zug besteigen, heimlich ein paar Tränen runter schlucken. Nicht nur, weil Mann und Hund zurück bleiben, sondern weil das Tumörchen unter der Zunge weiter wächst, weil das Fräulein kurzatmig und anhänglich wird. Sehr ungewohnt für diesen Wildfang. Und weil ich mich bei jedem Weggang fürchte, sie nicht wieder anzutreffen.

Advertisements