Schlagwörter

, ,

bereits durchleben müssen. Tapfer hat er seine Schwester, den Vater und die Mutter nacheinander verloren. Die ein oder andere Wette hat er verloren und einmal hat er sein Auto nach einer betrieblichen Weihnachtsfeier verloren. Er fand es allerdings am nächsten Tag wieder, nachdem er die Strecke in mehreren Varianten mit dem Fahrrad abgefahren ist. Glücklicherweise hatte er in dieser Nacht den leicht umnebelten Verstand nicht ganz verloren, und sein Auto dann nach einigen hundert Metern, einfach stehen lassen.

Die Orientierung hat Herr Engel noch nie verloren, denn er stellt sich Städte wie Papierlabyrinthe vor, wo man einfach durch Umklappen ganzer Häuser und Straßenzüge, die grobe Richtung beibehalten kann.

Was ihn wirklich hart getroffen hatte war, als er seinen besten Freund verlor. Jener kippte einfach neben ihm aus dem Segelboot heraus und war bereits verstorben, bevor er im See landete. Herr Engel verlor die Fassung und bekam einen Weinkrampf, von dem er sich nur sehr langsam erholte.

Als nächstes wird Herr Engel einen Zeh verlieren und weil er dies bereits weiß, sitzt er scherzend in seinem Krankenhausbett. Den Vorschlag zu einer kleinen Abschiedsparty für den Zeh, fegt er mit einer Handbewegung vom Tisch und schaut dennoch klein und verloren aus.

Licht

Advertisements