Schlagwörter

, , , , , ,

Während eine große westdeutsche Universitätsklinikdie Augen meiner Mutter versaut, übe ich mich in Gelassenheit und schaue als Trainingsprogramm den blondierten alten Mann aus dem Westen an. Ich denke: „der hat `ne Nummer, die man abrechnen kann“. Vermutlich hat er viele Nummern (ICD, F60: paranoide Persönlichkeitsstörung in Verbindung mit F60.8: narzisstische Persönlichkeitsstörung) und eigentlich war ich ja einmal – als ich noch jung war – davon ausgegangen, dass solche Typen nicht mehr über den Stammtisch (ob im Golfclub oder in der Eckkneipe) hinaus kommen.

Weltweit stellt sich dies nun als Irrtum heraus und Pöbeleien, Lügen & Fremdenhass sind wieder salonfähig geworden. Die Lügenpresse kann das leider gar nicht erfinden und aufbauschen, denn die Wahlergebnisse sprechen ja auch hier zu Lande eine eindeutige Sprache. Während die beiden Großmächte ihr Waffenarsenal im Orient verpulvern und die Rüstungsindustrie neuen Aufträgen entgegen sehen kann, hat man also einen Mann nach vierzehn Jahren Guantanamo entlassen. Der durfte dort – natürlich ohne Prozess – einsitzen und sich foltern lassen, ein Buch mit vielen geschwärzten Passagen veröffentlichen und natürlich mahnt mich das Finanzamt und die Krankenkasse, denn unsere Welt funktioniert nur mit braven Schäfchen wie uns. Wir üben uns in Fleiß, Moral und Rechtschaffenheit, damit unsere gewählten Vertreter mal so richtig die Sau raus lassen können. Ich komme ja auch jetzt erst dazu, mir das alles mal wieder durchs Hirn laufen zu lassen, weil ich nach gut zwei Wochen Rundreise, zum Nachrichten lesen komme. Ich übe mich in Balance, während ich mich am Meer durchpusten lasse. Zwei Stunden reichen nicht, nur der zahme Rehbock tröstet mich und natürlich das alternde, schnaufende Fräulein, das sich in Ohrenbalance übt.

ohrenbalance

 

Advertisements