Schlagwörter

, , ,

…..entzieht sich leider meiner Kenntnis, und nur zu gerne würde ich gänzlich unbemerkt, etwa als kleine Kicherspinne unter dem feudalen Holztisch, zuhören bei solcherlei Terminen. Womit ich – was die Spinnen angeht, beim Thema bin. Das Spinnen ist mir auch ein Begriff, schon von Berufswegen aus, aber das soll hier nicht Gegenstand meiner Rätselratereien sein.

Wer hier schon länger mitliest weiß, dass es die goldene Regel unseres Haushalts gibt: nur eine Zitterspinne im Bad. In meinem Fall, heißt die Zitterspinne Amanda und hat sich immer brav an die Hausregel gehalten. Gelegentlich habe ich mich gefragt, wie alt Zitterspinnen werden und das große weltweite Netz wusste eine Antwort: 3 Jahre.

Dies ließ mich gelegentlich daran zweifeln, ob Amanda noch Amanda ist, aber ich denke schon. Gelegentlich sah sie etwas alt aus, hockte da zusammengeknurzelt in ihrer Badezimmerecke und fast schon sorgte ich mich um sie. Irgendein Galan hat es heimlich geschafft, Amanda näher zu kommen. Vermutlich hat sie ihn nach dem Akt aufgegessen und Vegetarismus ist denen eh völlig fremd. Auch die entstandene Brut hat sie im insektenarmen Winter aufgegessen.

An dieser Stelle des Textes, muss nun ein Aber ins Spiel.

Aber…. zwei kleine Zitterspinnen hat Amanda vergessen. Die saßen fingernagelgroß neben ihrer dreimal größeren Mutter und kurz hob ich – ob der goldenen Hausregel – das Rohr des Staubsaugers hoch. Nur, jetzt mal im ernst: könnten Sie Kinderspinnen töten? Ich nicht.

Und Amanda kann ich auch nicht töten, die gehört zum Badezimmer in die Ecke über dem Spiegelschrank. Von der Ausrottung der Alten halte ich, ganz uneigennützig, auch nichts. Also habe ich sie beobachtet und bin mir sicher: sie haben sich miteinander unterhalten. Alle drei kraulten und ruderten mit ihren Beinchen in der Luft herum.

Im Bett liegend fragte ich mich, worum ihr Dialog gegangen sein mag. Ähnliches fragte ich mich, bezüglich des Dialogs zwischen der Kanzlerin und dem T. In beiden Fällen konnte ich leider kein Wort verstehen. Aber die Zitterspinnen haben sich unser Bad aufgeteilt. Jede hat nun eine Ecke für sich bezogen und Mütterchen Amanda ist über die Dusche gezogen. Ob die A und das T sich die Welt auch neu aufgeteilt haben heute?

Wir werden es erfahren, so wie ich ja auch erfuhr, worum es in dem Gespräch der Zitterspinnen ging.

Morgen früh werde ich noch den zahmen Rehbock fragen, was er über die Welt weiß. Wir nehmen das als gegenseitiges Training im Gedankenlesen und ich werde tief und ratlos Seufzen.

Dann springe ich auf den Zug und gehe zur Jagd. Ich hoffe auf Trophäen von Erfolg, Durchsetzung und Spaß.

kopflos im jägerrock

Advertisements