Schlagwörter

, ,

…. als ich mich für die dörfliche Großparty zu Halloween als Steampunk verkleidete. Das gleiche Ziel hatten sich offenbar so einige aus dem Dörfli gesetzt und so erkannten wir einander nur an den Stimmen, während wir mit hochprozentigen Getränken durch aufgeschüttete Gräber wanderten, in Bäumen hängende Skelette streiften undin der Hand einen Hirnpudding hielten.

steampunk1

Am Feuer fragte mich die Jungbäuerin nach unserem Hund…. Ich kann meine innere Ritterrüstung auf Knopfdruck aktivieren und vernünftig über das hohe erreichte Alter meines Herzenswesens parlieren. Nachts weine ich leise in die Kissen.

Die Jungbäuerin hat zwei kleine Kinder und eine gehörlose Hündin, die etwas zu kurz kommt. Diese gehörlose Hündin „hört“ hervorragend. Sie reagiert auf kleinste Handzeichen und zu meiner größten Verwunderung jagt sie nicht. Das kenne ich seit fast 14 Jahren überhaupt nicht, dass man mit einem großen Hund völlig entspannt an einer Gruppe Rehe vorbeilaufen kann. Ah….. Sie merken schon, die taube Hündin hat jetzt eine Spatziertante. Mich.

Vollen Spaß, man führt mich endlich wieder stundenlang aus und ich kann durchatmen, wenn ich auf Inselanien bin. Allerdings ist es ein arbeitsreicher Herbst, der mich gerade von ganz oben nach ganz unten führt. Anstrengend, aber auch schön.

Advertisements